Menu Close
Nimmerland Nextcloud Knowledge Base

Search Knowledge Base by Keyword

Passman

< Zurück

Passman

Passman ist einer von drei Passwortmanagern, die für Nextcloud zur Verfügung stehen. Passworte werden in einem stark verschlüsselten Vault (256 Bit AES) in deiner Nextcloud gespeichert. Der Schlüssel wird nicht auf der Server gespeichert.

Passman ist Open Source Software. Außerhalb der Nextcloud kannst du mit einer App für Android Geräte (Beta) oder Plugins für Chrome und Firefox auf deine Passworte zugreifen.

Eine App für iOS und ein eigenständiges Programm für den Zugriff gibt es noch nicht.

Kompatibilität

Du kannst Passwörter aus folgenden Programmen in Passman importieren: KeePass, LastPass, DashLane, ZOHO, Clipperz.is, EnPass und ocPasswords (einer weiteren ownCloud/Nextcloud App)

Setup

Wenn du noch keinen Passwort Vault hast, kannst du gleich nach dem Aufrufen von Passman einen “Tresor” erstellen:

Passman Vault erstellen

Gib einen Namen und ein sicheres Passwort für deinen Tresor ein. Die Qualität deines Masterpasswortes wird dir angezeigt.

Einen Passman Passwort Treso anlegen

Die Tresor-Datei wird angelegt.

Passworte erstellen und speichern

Passman speichert komplette Anmeldeinformationen: Neben dem Passwort also auch Benutzernamen, Mailadressen, URLs, etc.

Im TAB “Allgemein” findest du alles Wichtige. Die weiteren Tabs bieten Voreinstellungen für die Erzeugung dieses Passwortes, Benutzerdefinierte Felder, Du kannst Dateien an den Eintrag anhängen und Sogar One-Time-Passwörter erzeugen.

1) Links kannst du aus verschiedenen Icons wählen (z.B. für E-Mail-Konten, Webseiten, Bankkonten, etc.) Rechts gibst du eine einfache Bezeichnung ein (z.B. Meine Nimmerland Nextcloud)

2) Die meisten Websites authentifizieren dich mit Passwort und Benutzernamen (Kennung). Oft ist das auch deine E-Mail-Adresse.

3) Das Passwort wird gemäß deiner Vorgaben automatisch erzeugt. Du kannst es ansehen, bei Nichtgefallen ein neues erzeugen lassen, es in die Zwischenablage kopieren und die Qualität an einem Balken erkennen.

4) Die URL der Website, auf der du dich authentifizieren willst.

5) Notizen und Tags helfen dir, dein Passwort schnell zwischen anderen zu finden.

So könnte ein erster Eintrag aussehen..…

Den Passwort Tresor öffnen

Solltest du mehrere Male hintereinander ein falsches Passwort eingeben, wird der Zugang zu deinem Tresor für einige Sekunden gesperrt.

Passwort verwenden

1) Du kannst nach Schlagworten suchen um den Eintrag zu finden

2) Klicke auf deinen Eintrag.

3) URL, Benutzername und Passwort lassen sich (einzeln) kopieren und auf einem anderen Browser-Tab verwenden.

Schauen wir uns die Voreinstellungen an.

Einstellungen

Allgemeine Einstellungen

Hier kannst Du den Tresor umbenennen oder dein Master-Passwort ändern. Du erfährst die aktuelle Version, kannst einen kleinen Betrag für die Entwicklung spenden oder – Vorsicht – den Tresor mit allen Passworten löschen.

Passwortüberprüfung (Scan)

Du kannst alle Passworte in deinem Tresor auf ihre Stärke hin überprüfen lassen. Die vor eingestellte Minimale Passwortstärke 3 meint, dass es Jahre dauern soll, ein solches Passwort zu knacken.

Passwort-Einstellungen

Hier wählst Du aus welchen Zeichen deine Passworte bestehen und wie lang sie sein sollen. Hier gilt: Mehr ist mehr – du musst sie dir ja ohnehin nicht mehr merken..…

Import aus anderen Passwortmanagern

Passman kann via CSV-Datei Passworte aus anderen Passwortmanagern importieren.

Nach der Auswahl im Dropdown bekommst du Hinweise zum Export aus deinem bisher verwendeten Passwortmanager.

Export der Passwortdaten

Du kannst deine Passworte, URLs etc. (Anmeldeinformationen) natürlich auch exportieren.

Zugang zu Passwort Tresor teilen

Schlüssel werden nicht in der Cloud gespeichert. Wenn du den Zugang zu deinem Tresor mit anderen in der Cloud teilen willst, musst du einen Schlüssel erzeugen:

Links

Passman Website

Passman – Apps – App Store – Nextcloud

GitHub – nextcloud/passman: Open Source Password Manager

https://wiesicheristmeinpasswort.de/Wie sicher ist mein Passwort?()

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 6 =